Kurzweilige Versammlung

Auf der gelungenen Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Uthweiler stellte der 1. Vorsitzende Walter Jonas die Geschicke und Arbeitsbereiche des vergangenen Jahres vor.  Er ermutigte alle Anwesenden (die Leser dürfen sich eingeschlossen fühlen), sich im Verein für die Region zu engagieren: Machen Sie mit, wir freuen uns auf Ihr persönliches Engagement! Denn nur mit viel Herzblut und Ehrenamt waren die vielfältigen Aufgaben zu bewältigen.

Das Sommerfest war, mit den eingeladenen Tollitäten der vergangenen 25 Jahre ein voller Erfolg. Es gab ein vielfältiges Rahmenprogramm für Kinder wie Bobbycarrennen auf der abschüssigen Straße, Reiten oder Trecker fahren mit großem Spaßfaktor. Die Jugendfeuerwehr aus Uthweiler war mit ihrem eigenen „Löschminimobil“ vor Ort. Auch die erwachsenen Besucher konnten dem abendlichen „Rock an der Kapelle“ mit der Band Ex´n Rock viel abgewinnen – der Schatzmeister erklärte, das Sommerfest wäre in dem Jahr kein Zuschussgeschäft gewesen. Also ein für alle Seiten erfreuliches Event in Uthweiler.

Der Martinsumzug war ebenfalls ein voller Erfolg, ein berittener Sankt Martin führte den Laternenzug  an und auf dem Feld zwischen Uthweiler und Blankenbach brannte das Martinsfeuer hell in der milden Nacht. Die allseits beliebten Stuten gab es nach guter Tradition in der Garage Dahm. Auch wenn Bier erfrischender gewesen wäre, so bestand der abendliche Umtrunk doch jahreszeitlich bedingt aus Glühwein.

Anfang Dezember fand der traditionelle Adventskaffee statt, zu dem alle Bürger über 65 Jahre aus dem Einzugsbereich des Bürgervereins eingeladen. Er fand im evangelischen Gemeindehaus in Oberpleis statt. Erfreulich viele Ü65er fanden den Weg zu dieser geselligen Veranstaltung.

Header_Karneval2016

Karneval und das Kinderprinzenpaar nahmen ebenfalls eine wichtige Rolle ein in der Vorstandsarbeit des Bürgervereins Uthweiler. Nachdem in der vorausgegangenen Session bereits mit der Festhalle der Baumschule Neuenfels ein neuer Veranstaltungsort gefunden war, wurde 2016 noch an der Optimierung gefeilt.  Sowohl die Bürgersitzung, als auch die Goldenschnitten sorgten mit abwechslungsreichem Programm vor ausverkaufter Halle für eine gute Stimmung und ausgelassenes Feiern. Auch der Kinderkarneval unter neuer Leitung mit Lena I und Roman II war ein großer Erfolg bei den kleinen Jecken. Der Schatzmeister bewertete diese Veranstaltungen und besonders die „Aprés Schnittenparty“ neben dem gelungenen „Neustart“ bei den Verantwortlichen auch als finanziellen Erfolg, so dass der Bürgerverein auch in Zukunft gemeinnützige Aufgaben, wie die kostenlose Stutenverteilung o.ä. finanzieren zu können.

Schließlich ließ sich der Fastelovendzug auch von stürmischer Wettervorhersage nicht beeindrucken. Rosenmontag startete der „längste Zoch im Rheinland“ wieder pünktlich und wurde von Unwettern verschont.

cropped-zug.jpg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.